Food: Iced Coffee

Aug 31, 2015 6 COMMENTS

M e i n e  L i e b e n ! Heute gibt es hier mal wieder ein kleines Rezept zur Erfrischung zwischendurch an den heißen Sommertagen. Ihr braucht dafür nur Eiswürfel oder zerstampftes Eis, kalten Kaffe und etwas Milch. Wer mag, kann ja noch etwas Zucker oder Sirup beimischen, damit das ganze etwas süßer ist. Das war's schon, ganz einfach, aber doch so lecker!

Buch - The Dress: 100 Iconic Moments in Fashion
mit Canon EOS 1100D und 50mm f/1.8

{London Travel Diary} Notting Hill

Aug 26, 2015 9 COMMENTS
Notting Hill - Old Fenchurch Street, Ladbroke Grove
fotografiert mit Canon EOS 1100D und 50mm f/1.8

{London Travel Diary} Tate Modern

Aug 20, 2015 10 COMMENTS

"While you stand and stare, fixing your hair, posing for a photo - you unwittingly become a part of this work."

 
"For an artist the interest of showers is obvious", Hockney has said, "the whole body is always in view and in movement, usually gracefully, as the bather is caressing his own body."

Tate Modern - Museum für Moderne Kunst // UBahn: St Paul's + Fußweg über Millenium Bridge
fotografiert mit Canon EOS 1100D und 50mm f/1.8

{Shooting Part 2} Sunrays burning their skin

Aug 16, 2015 23 COMMENTS
Models: Inga & Cathleen
fotografiert mit Canon EOS 1100D und 50mm f/1.8

{London Travel Diary} From East End to the other side

Aug 13, 2015 19 COMMENTS

M e i n e  L i e b e n !  Endlich habe ich es geschafft, den ausführlichen Reisepost über London zusammenzustellen. Ich wusste einfach nicht, welche Bilder ich mitreinnehmen sollte und bin immer noch nicht 100% zufrieden. Wie dem auch sei, jetzt seht ihr hier meine liebsten Plätze in London, die leider teilweise viel zu überlaufen waren von Touristen. Die Tower Bridge und Buckingham Palace habe ich deshalb auch weggelassen, aber da würdet ihr bestimmt auch ohne meinen Tipp hingehen.

ABBEY ROAD Wo damals die Beatles über die Straße liefen und für ihre Aufnahme posierten, tun es heute die Touristen. Deshalb dauerte es auch mehr als eine halbe Stunde, bis meine Schwester ein gescheites Bild von mir im Kasten hatte (ohne asiatische Reisende im Hintergrund).
Underground: St John's Wood Bus: Linie 189/139 Adresse: 3, Abbey Road
THAMES BANK  Was es hier zu sehen gibt, brauche ich bestimmt nicht erzählen. Wenn ihr für ein Foto mit Big Ben aber keine Menschen im Bild haben wollt, geht auf die andere Seite der Brücke, dort wo nicht das London Eye steht. Dort könnt ihr euch auch auf die Mauer setzen und ein wenig mit schöner Aussicht entspannen.
Underground: Waterloo (+5min Fußweg) / Westminster 
MONUMENT Gleich am ersten Tag bestiegen wir die vielen Treppenstufen des Monuments, und hatten eine tolle Aussicht über die Innenstadt. Nur leider war das Gitter oben so engmaschig, dass mein Objektiv nicht durchpasste und ich keine schöne Weitwinkelaufnahme machen konnte.
Underground: Monument 
PICADILLY CIRCUS / TRAFALGAR SQ Spätestens nach dem Shoppen auf der Regent Street kommt man zu Picadilly Circus, der Platz, der für seine riesigen Werbeanzeigen bekannt ist. Lärm, Busse, Taxis und Menschenmassen, hier ist man richtig im Getümmel! Auch der Trafalgar Square ist wirklich nicht zu übersehen. Einen Snack am Brunnen genießen , den ein- oder anderen Straßenkünstlern zuschauen und vielleicht die National Gallery besuchen.
Underground: Leicester Sq/Charing Cross
TRANSPORT Wirklich nicht mehr wegzudenken aus jeder Großstadt sind die UBahnen! Vor allem die Londoner ist bekannt als älteste der Welt und bewährt sich seitdem. Alle Richtungen sind wirklich gut Ausgeschildert, sodass man sich nur schwer verirren kann. Und zusätzlich wird man fast immer auf die Lücke zwischen Zug un Bahnsteig aufmerksam gemacht: please mind the gap! Aber wenn man mal in London ist, sollte man sich ein paar Fahrten mit den Doppeldeckerbussen nicht entgehen lassen. Dabei ist mir aufgefallen, dass es sogar fast mehr Busse als Autos gibt!
LIVERPOOL STREET Im Viertel der Hochhäuser und Banken herrscht auch ein reges Treiben, jedoch keine Touristen, sondern eher Berufstätige in Anzügen und mit Aktentaschen auf dem Weg nach Hause oder zum Treffen mit den Freunden im Pub. 
Underground: Liverpool Street Station

PARKS Im nördlichen Teil des Green Parks gibt es einen kleinen Berg (Primrose Hill), von dem aus man eine grandiose Aussicht über die ganze Stadt hat! Auch die Atmosphäre ist hier sehr gelassen, Hunde tollen über die Wiesen, Familien machen Spaziergänge und viele picknicken. Die anderen Tage haben wir mal im Kensington Park in der Sonne gelegen oder bei Speaker's Corner im Hyde Park den Diskussionen zugehört.
Underground: Primrose Hill - Swiss Cottage / St John's Wood, Speaker's Corner - Marble Arch
MARKETS Wenn ihr auf der Suche nach etwas Leckerem zu Essen seid, dann ist der Markt in Camden Town genau richtig. Gerichte aus aller Welt werden frisch zubereitet und in Minutenschnelle serviert. Auch modisch werdet ihr dort fündig, wenn ihr einen rockigen oder Grunge-Stil habt und DocMartens liebt! Eher durch Zufall besuchten wir noch den Brick Lane Market im Westen der Stadt, als wir nach dem Abendessen durch die Straßen schlenderten. Hier haben mich vor allem die endlos vielen Graffitis und Streetart beeindruckt.
Underground: Camden Town - Chalk Farm/Camden Town, Brick Lane - Shoreditch High St
QUEEN'S WALK Der Name, weil diese Promenade von der Queen persönlich eröffnet wurde! Ideal, um morgens oder auch abends bei Sonnenuntergang, am Flussufer entlangzuschlendern und den Blick auf die Skyline zu genießen.
Underground: Tower Hill (+Fußweg über die Tower Bridge)
Das war es schon, ich hoffe, euch hat dieser lange Post über London gefallen!
fotografiert mit Canon EOS 1100D und 50mm f/1.8 bzw. Tamron 18-200mm